rumaenien_schwarz_drueck_headbild

Rumänien – Schwarzwild – Drückjagd

Jagdzeit:
01. August bis 15. Februar

Wer im Freundeskreis eine Saudrückjagd plant, muss wissen, dass, nicht alle rumänischen Reviere beste Voraussetzungen für eine derartige Jagd bieten.
Wir verfügen jedoch seit Jahren über Exklusiv-Reviere, die wir mit unseren Kunden erfolgreich bejagen. Hohe Tagesstrecken dank einer hervorragenden Organisation sind in den Kreisen auslandserfahrener Saujäger längst kein Geheimnis mehr.

Da es sich ausschließlich um Jagden in freier Wildbahn handelt, bei denen sehr viele – auch unkalkulierbare Faktoren deren Ablauf beeinflussen, kann es immer wieder vorkommen, dass so mancher Jagdtag nicht so verläuft, wie es sich Veranstalter und Jagdgäste wünschen. Bei der Saudrückjagd sind die Treiben so großräumig angelegt, dass pro Tag nur bis zu drei Treiben im Hügelland und bis zu fünf Treiben im Flachland durchgeführt werden können.

Täglich werden bis zu 50 Treibern und genügend Hunde sowie das gesamte Jagdpersonal bestellt. Um die einzelnen Treiben optimal abzustellen, sind in der Regel acht bis zwölf Jäger erforderlich.

Das Mittagessen wird immer im Revier gereicht. Die Unterkunft erfolgt in gemütlichen Jagdhäusern, die in oder unweit zu den Revieren liegen.

Preisliste als PDF

Download >>>

Pauschalangebot – Preisliste als PDF

Download >>>